Teilnehmerinfos – Anneau du Rhin:

 

Bei motorspeed kannst du immer schon am Vorabend der Veranstaltung zum Anneau du Rhin kommen, dein Motorrad abladen und bereits deine Einschreibung machen.

Wir weisen darauf hin, dass man nicht im Fahrerlager des Anneau du Rhin übernachten kann. Wer autark ist, z.B. mit seinem Wohnmobil, kann sich über Nacht auf die Wiese vor dem Rennstreckengelände stellen. Die Fahrzeuge und das Material können aufgebaut im Fahrerlager bleiben. Das Fahrerlager wird über Nacht abgeschlossen.

Für Übernachtungen bietet sich beispielsweise die deutsche Stadt Breisach an, Entfernung ca. 20 km von der Rennstrecke.

Der Veranstaltungstag startet mit Einschreibung, der allgemeinen Fahrerbesprechung und der anschließenden Geräuschmessung des Rennstreckenbetreibers.

Während der Veranstaltung gibt es für die Fahrer den ganzen Tag über kostenlos Wasser und Apfelschorle sowie Kaffee mit ein paar kleinen Snacks wie Kuchen und Kekse.

 

  • Übernachtung im Fahrerlager nicht möglich!
  • Abends muss das Fahrerlager spätestens um 20.00 Uhr verlassen werden.
  • Anreise: Am Vortag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr, am Veranstaltungstag ab 07.00 Uhr
  • Papierabnahme in der Veranstalterbox zu den gleichen Zeiten. Jeder Teilnehmer muss den „Verzicht auf Rechtsansprüche“ für den Betreiber L’Anneau du Rhin ausfüllen.
  • Fahrerbesprechung (Pflicht für alle): 08.40 Uhr vor der Veranstalterbox. Die motorschool-Fahrerbesprechung findet im Anschluss statt.

 

Zur Geräuschmessung:

Das Geräuschlimit beträgt 100 dB(A) Standgeräusch, das heißt, es sind keine offenen Auspuffe möglich! Messverfahren: im Abstand von 50 cm und Winkel 45° bei 60% der Maximaldrehzahl. Geräuschmessung für die erste Gruppe (gemäß Zeitplan) ab 08.55 Uhr, anschließend die weiteren Gruppen in der Reihenfolge des Zeitplans.

Ausnahmeregelung:
Motorräder mit unverändertem Serienauspuff werden in jedem Fall zugelassen, auch wenn deren Standgeräusch bei der Messung über 100 dB(A) liegt, wie z.B. Yamaha R6 RJ11, RJ15, BMW HP4, Ducati Panigale.
Die Geräuschmessung wird vom Rennstreckenbetreiber L’Anneau du Rhin durchgeführt, er hat die Auflage zur Einhaltung der Lärmvorschriften und auch die Hoheit über die Geräuschmessung. Wer sich nicht sicher ist: Unbedingt dB-Eater, Dämmmaterial oder Serienauspuff mitbringen!

Hinweis: motorspeed als Veranstalter kann sich nicht über die Geräuschmessung bzw. die Geräuschbestimmungen des Anneau du Rhin hinwegsetzen.

 

Teilnehmerinfos – Circuit de Chenevières:

 

Bei allen Veranstaltungen von motorspeed auf dem Circuit de Chenevières kannst du bereits am Vorabend anreisen und im Fahrerlager übernachten. Besonders angenehm ist, dass du auch nach der Veranstaltung noch eine Nacht im Fahrerlager bleiben kannst. Duschen und Toiletten sind jeweils geöffnet.

Das Fahrerlager hat geteerte und geschotterte Flächen, aber auch Grasflächen, so dass man auch ein Zelt aufbauen kann.

Einschreibung: am Vorabend jeweils von 19.00 – 19.45 Uhr, morgens ab 07.00 Uhr

Geräuschmessung: am Veranstaltungstag ab 07.45 Uhr, durch den Rennstreckenbetreiber

Motorräder mit offenem Auspuff kommen nicht durch die Geräuschmessung. Sportauspuffe mit dB-Eater sind in der Regel kein Problem. Man muss jedoch darauf achten, dass der Auspufftopf nicht ausgebrannt ist – was im Laufe der Zeit eben der Fall ist.

Motorräder, die in Chenevières nicht fahren können, da sie bereits serienmäßig zu laut sind: Ducati Panigale 899, 1199 und 1299

Fahrerbesprechung: um 08.40 Uhr vor oder in der Veranstalterbox

Fahrzeiten: 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr mit 1 Stunde Mittagspause.

 

Allgemeine Infos:

 

  • Wir setzen einen einwandfreien technischen Zustand des Motorrades voraus: kein Ölverlust, Fahrwerk in Ordnung, Bremsbeläge und Reifen neuwertig bzw. Ersatz dabei, kpl. Bekleidung mit Protektoren ist Pflicht, Stiefel ebenso.
  • Bitte Rücklicht außer Funktion setzen oder komplett abkleben, irritiert sonst den Hintermann!
  • Die Teilnahme an der Fahrerbesprechung ist Pflicht für alle Teilnehmer.
  • kein Reifenservice vor Ort
  • Es ist keine Startnummer erforderlich
  • Fotoservice vor Ort:  pixelrace.de
  • Keine Zeitnahme

Teilnehmerinfos – Anneau du Rhin:

 

Bei motorspeed kannst du immer schon am Vorabend der Veranstaltung zum Anneau du Rhin kommen, dein Motorrad abladen und bereits deine Einschreibung machen.

Wir weisen darauf hin, dass man nicht im Fahrerlager des Anneau du Rhin übernachten kann. Wer autark ist, z.B. mit seinem Wohnmobil, kann sich über Nacht auf die Wiese vor dem Rennstreckengelände stellen. Die Fahrzeuge und das Material können aufgebaut im Fahrerlager bleiben. Das Fahrerlager wird über Nacht abgeschlossen.

Für Übernachtungen bietet sich beispielsweise die deutsche Stadt Breisach an, Entfernung ca. 20 km von der Rennstrecke.

Der Veranstaltungstag startet mit Einschreibung, der allgemeinen Fahrerbesprechung und der anschließenden Geräuschmessung des Rennstreckenbetreibers.

Während der Veranstaltung gibt es für die Fahrer den ganzen Tag über kostenlos Wasser und Apfelschorle sowie Kaffee mit ein paar kleinen Snacks wie Kuchen und Kekse.

 

  • Übernachtung im Fahrerlager nicht möglich!
  • Abends muss das Fahrerlager spätestens um 20.00 Uhr verlassen werden.
  • Anreise: Am Vortag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr, am Veranstaltungstag ab 07.00 Uhr
  • Papierabnahme in der Veranstalterbox zu den gleichen Zeiten. Jeder Teilnehmer muss den „Verzicht auf Rechtsansprüche“ für den Betreiber L’Anneau du Rhin ausfüllen.
  • Fahrerbesprechung (Pflicht für alle): 08.40 Uhr vor der Veranstalterbox. Die motorschool-Fahrerbesprechung findet im Anschluss statt.

 

Zur Geräuschmessung:

Das Geräuschlimit beträgt 100 dB(A) Standgeräusch, das heißt, es sind keine offenen Auspuffe möglich! Messverfahren: im Abstand von 50 cm und Winkel 45° bei 60% der Maximaldrehzahl. Geräuschmessung für die erste Gruppe (gemäß Zeitplan) ab 08.55 Uhr, anschließend die weiteren Gruppen in der Reihenfolge des Zeitplans.

Ausnahmeregelung:
Motorräder mit unverändertem Serienauspuff werden in jedem Fall zugelassen, auch wenn deren Standgeräusch bei der Messung über 100 dB(A) liegt, wie z.B. Yamaha R6 RJ11, RJ15, BMW HP4, Ducati Panigale.
Die Geräuschmessung wird vom Rennstreckenbetreiber L’Anneau du Rhin durchgeführt, er hat die Auflage zur Einhaltung der Lärmvorschriften und auch die Hoheit über die Geräuschmessung. Wer sich nicht sicher ist: Unbedingt dB-Eater, Dämmmaterial oder Serienauspuff mitbringen!

Hinweis: motorspeed als Veranstalter kann sich nicht über die Geräuschmessung bzw. die Geräuschbestimmungen des Anneau du Rhin hinwegsetzen.

 

Teilnehmerinfos – Circuit de Chenevières:

 

Bei allen Veranstaltungen von motorspeed auf dem Circuit de Chenevières kannst du bereits am Vorabend anreisen und im Fahrerlager übernachten. Besonders angenehm ist, dass du auch nach der Veranstaltung noch eine Nacht im Fahrerlager bleiben kannst. Duschen und Toiletten sind jeweils geöffnet.

Das Fahrerlager hat geteerte und geschotterte Flächen, aber auch Grasflächen, so dass man auch ein Zelt aufbauen kann.

Einschreibung: am Vorabend jeweils von 19.00 – 19.45 Uhr, morgens ab 07.00 Uhr

Geräuschmessung: am Veranstaltungstag ab 07.45 Uhr, durch den Rennstreckenbetreiber

Motorräder mit offenem Auspuff kommen nicht durch die Geräuschmessung. Sportauspuffe mit dB-Eater sind in der Regel kein Problem. Man muss jedoch darauf achten, dass der Auspufftopf nicht ausgebrannt ist – was im Laufe der Zeit eben der Fall ist.

Motorräder, die in Chenevières nicht fahren können, da sie bereits serienmäßig zu laut sind: Ducati Panigale 899, 1199 und 1299

Fahrerbesprechung: um 08.40 Uhr vor oder in der Veranstalterbox

Fahrzeiten: 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr mit 1 Stunde Mittagspause.

 

Allgemeine Infos:

 

  • Wir setzen einen einwandfreien technischen Zustand des Motorrades voraus: kein Ölverlust, Fahrwerk in Ordnung, Bremsbeläge und Reifen neuwertig bzw. Ersatz dabei, kpl. Bekleidung mit Protektoren ist Pflicht, Stiefel ebenso.
  • Bitte Rücklicht außer Funktion setzen oder komplett abkleben, irritiert sonst den Hintermann!
  • Die Teilnahme an der Fahrerbesprechung ist Pflicht für alle Teilnehmer.
  • kein Reifenservice vor Ort
  • Es ist keine Startnummer erforderlich
  • Fotoservice vor Ort:  pixelrace.de
  • Keine Zeitnahme

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare